Der Mythos Glockner

Die Bäume lichten sich, ich laufe knapp hinter meinem Vordermann einen schmalen Grad entlang. Links geht der Berg hinauf, rechts fällt er ab. Ein paar Meter weiter, plötzlich wird die Luft um gefühlte zehn Grad kühler. Mein Blick lichtet sich, ich sehe ein kleines Tal, Bergspitzen mit Schnee und die Kaiser-Franz-Josef-Hose (kein Tippfehler). Dort oben…

Ein neuer Horizont (Quelle: Oliver Mohr / pixelio.de, http://www.pixelio.de/media/733199)

Ein neuer Horizont

Die Woche war hart. Nicht wegen meinem Schienbein, das war fast durchgehend ruhig. Kleiner Zwischenerfolg an dieser Stelle. Nein, es ging um meine mentale Haltung. Dieses Loch, vor dem ich mich so sehr gefürchtet habe, es ist bereits da. Zweimal (!) habe ich es diese Woche aufs Rad geschafft, jeweils weniger als eine Stunde. Das…

Quelle: https://commons.m.wikimedia.org/wiki/File:Torus_Trooper_-_Game_Over.jpg

Game over?

Der Großglockner kommt in weniger als zwei Wochen, mein Schienbein schmerzt und mit jedem Tag entgleitet mir meine Lust ein Stück mehr. Traum? Wende? Alles nicht in Sicht. Ein Update in aller Kürze: Nach zwei Wochen Rad fahren und schwimmen habe ich wieder zu laufen begonnen. Das ging knappe zwei Wochen gut, dann kamen die Schmerzen…

So ein Schmarrn, sogar ein Kaiserschmarrn (Quelle: Marie.I / pixelio.de, http://www.pixelio.de/media/184850)

Schmarrn

Eine Dreiviertelstunde schwimme ich durchs Sportbecken – natürlich nur Brust, aber besser als nichts. Drei Tage darauf fahre ich am Abend eine weitere Dreiviertelstunde mit dem Rad. Zwar nur am Mountainbike, das schon viel, viel bessere Tage gesehen und Wartungen erlebt hat, aber immer noch besser als nichts. Trotzdem läuft mir die Zeit davon. Ich…

Auszeit vom Training

Notstopp

Das Ampelmännchen, an dieser Stelle leider noch keine Mehrzahl, ist rot. Die Hitze flirrt über dem Asphalt, neben mir stehen einige Fußgänger, daneben rauschen die Autos vorbei und gleich wird etwas passieren; ich weiß es und kann es nicht verhindern. Das Ampelmännchen wechselt zu grün und ich humple los. Vier, fünf Meter schleppe ich mich…

Zielerreicht 1000 Kilometer laufen

Das war der Mai 2015

Wieder Regenerationswoche, wieder k****, dieses Mal allerdings richtig. Mit Fieber und Co. habe ich die Felle schon vorbei schwimmen gesehen. Dass der Mai dann doch so unglaublich wurde, liegt an meinem wahnsinnigen Trainingsplan. Der zeigt mir schon ganz klar meine Grenzen auf. Gelaufene Kilometer: 262,71 km Wettkämpfe: Ich Helfe Laufend (mit meiner Ente) Besondere Aktivität: mein erster Dreißiger…

RULT

Rund um den Lainzer Tiergarten

Der graue Schlamm spritzt zwischen meinen Schuhen hervor, ich rutsche aus, kann mich aber an einem Ast festhalten. Weiter den Hügel hoch, plötzlich liegen drei Baumstämme quer über den Weg. Ich zwänge mich zwischendurch, springe runter und laufe weiter. Das ist mein härtester Trail bisher – und ich mag ihn! Einschub: Jetzt habe ich ein…